MIELE CLASSIC C1 ECOLINE

8.1

HANDHABUNG

8.0/10

SAUGLEISTUNG

7.5/10

AUSSTATTUNG

8.2/10

PREIS/LEISTUNG

8.5/10

KUNDENBEWERTUNGEN

8.4/10

Pros

  • Sehr gute Energieeffizienz
  • Einfache Handhabung
  • Gute Materialqualität

Cons

  • Saugwirkung könnte besser sein
  • Kabellänge mittelmäßig
  • Nicht für Allergiker geeignet

In Sachen Waschmaschinen ist der Ruf des Herstellers Miele ausgezeichnet, doch kann er auch gute Staubsauger bauen? Das wollte ich im Miele Classic C1 Ecoline Test herausfinden.

Als High-End-Produkt ist der Staubsauger mit Beutel dabei zwar nicht aufgefallen, er lieferte aber dennoch rundum überzeugende Ergebnisse.


Die Produkteigenschaften des Miele Classic C1 EcolineMIELE CLASSIC

Der Miele Classic C1 Ecoline ist ein Bodenstaubsauger in bewährter Bauform und wertiger Ausführung.

Als Staubsauger mit Beutel macht er den Nachkauf von Staubsaugerbeuteln notwendig – allerdings nicht allzu oft, denn das Fassungsvermögen der Beutel liegt bei großzügigen 4,5 Litern. Sehr hilfreich für einen Staubsauger mit Beutel finde ich die Beutelwechsel-Anzeige.

Das Gerät ist in zwei Farben erhältlich, wobei man nach der sprintblauen Ausführung etwas länger suchen muss als nach der mangoroten.


Das Filtersystem

Für seinen Classic C1 Ecoline hat Miele ein mehrstufiges Filtersystem entwickelt. Es besteht aus einem speziellen HyClean-Staubbeutel, einem Motorschutzfilter und einem Abluftfilter.

Alle zusammen sorgen dafür, dass 99,9 Prozent des Feinstaubs gefiltert werden und im Gerät verbleiben. Das ist ein sehr ordentlicher Wert, der sich auch in der Staubemissionsklasse B widerspiegelt, reicht aber nicht für einen Spitzenplatz in meinem Staubsauger Test: HEPA– oder sogar ULPA-Filter können eben einfach noch mehr.

Damit bekommt der Miele Classic C1 Ecoline eine klare Empfehlung für alltägliche Ansprüche, nicht jedoch für den Allergiker-Haushalt.


Aktionsradius und Beweglichkeit

Das Teleskop-Saugrohr macht die Bedienung auch für überdurchschnittlich große Personen angenehm, das Kabel allerdings schränkt den Aktionsradius wieder etwas ein: Insgesamt liegt er bei etwa neun Metern.

Damit lässt sich durchaus arbeiten, es ist allerdings nicht der Spitzenwert in meinem Staubsauger Test.

Bewegen lässt sich das Gerät dank leichten 5,8 Kilogramm und Drei-Punkt-Lenkung sehr gut; es hat in meinem Staubsauger Test auch keine Anstalten gemacht, bei einer schwungvoll genommenen Kurve zu kippen.

In diesem Bereich hat der Miele-Staubsauger also voll und ganz überzeugt.


Sicherheit

Sehr gut gefallen hat mir, dass sich Miele auch um das Thema Sicherheit Gedanken gemacht hat. So gibt es beispielsweise einen im Handgriff integrierten Metallfaden, der wie ein kleiner Blitzableiter funktioniert und statische Entladungen verhindert.

Der Sanft-Anlauf des Motors sorgt dafür, dass die gewünschte Leistung beim Einschalten langsam aufgebaut wird. Das schützt einerseits das Stromnetz und andererseits auch den Motor vor Überlastung.


Das Compact-System

Bodenstaubsauger sind, wenn sie keine durchdachten Lösungen zu diesem Thema bieten, bisweilen eher schwer zu verstauen.

Sehr praktisch fand ich deshalb das Compact-System von Miele: Zum Verstauen lassen sich Handgriff und Bodendüse beidseitig am Gerät verankern: Sehr durchdacht!


Vorteile:

Sehr energieeffizient
Dreistufiges Filtersystem
Großes Fassungsvermögen
Beweglich, aber standfest in Kurven
Überzeugende Sicherheits-Details


Nachteile:

Nicht für Allergiker geeignet

Reinigungsleistung könnte etwas besser sein


 Technische Daten

Modellbezeichnung: Classic C1 Ecoline
Hersteller: Miele
Leistung in Watt: 800
Beutelvolumen: 4,5 Liter
Gewicht: 5,8 Kilogramm (inklusive Zubehör)
Teleskoprohr: vorhanden
Staubbeutelwechsel-Anzeige: vorhanden
Parkhilfe: vorhanden


EU-Kennwerte

Energieeffizienzklasse: A
Lautstärke: 77 Dezibel
Durchschnittlicher jährlicher Energieverbrauch: 28 Kilowattstunden
Staubemissionsklasse: B
Teppichreinigungsklasse: D
Hartbodenreinigungsklasse: C

Ins Auge springen zunächst einmal die nur im Mittelfeld angesiedelten Reinigungsklassen. Im konkreten Miele Classic C1 Ecoline Test haben sich diese allerdings nicht allzu störend bemerkbar gemacht.

Alltäglichen Staub und Schmutz konnte ich ohne Schwierigkeiten wegsaugen, lediglich bei Tierhaaren im Teppich war dazu etwas mehr Anstrengung meinerseits nötig. Fugenlose Hartböden verursachten keinerlei Probleme, bei tieferen Fugen im Fliesenboden allerdings musste ich hier und da etwas gezielter nacharbeiten.
<div style=“padding: 20px; border: 1px solid #d5775d;“><i class=“fa fa-arrow-circle-right“></i> Die 77 Dezibel sind ein wenig enttäuschend, denn mit einem geräuschoptimierten Motor, einer integrierten Geräuschdämmung und einer speziellen Silence-Stufe hat Miele dem Thema durchaus einige Beachtung geschenkt.</div>

Dennoch reicht es im Miele Classic C1 Ecoline Test nur für einen Platz im guten Mittelfeld, was die Geräuscharmut angeht.


Zubehör und Ausstattung

Der Miele Classic C1 Ecoline bringt folgende Düsen mit:

  • Universal-Bodendüse mit optimierter Luftstrom-Führung und ausfahrbarem Borstenkrank
  • Polsterdüse
  • Fugendüse
  • Saugpinsel mit besonders weichen Naturborsten

Der Saugpinsel geht bei diesem Modell über die Standard-Ausstattung eines Staubsaugers mit Beutel hinaus.

Untergebracht wird das Zubehör an einem so genannten Vario-Clip, der entweder am Saugrohr oder direkt am Handgriff platziert werden kann, sodass die benötigten Düsen schnell griffbereit sind. Ein Verriegelungssystem verbindet Bodendüse und Rohr fest miteinander.

Andere Düsen werden aufgesteckt, was in meinem Miele Classic C1 Ecoline Test aber problemlos möglich war.


Unser Fazit

Beim Miele Classic C1 Ecoline handelt es sich um ein günstiges Einsteiger-Gerät – ausgefeiltere Technik bietet der Hersteller in anderen Produktlinien.

Dennoch arbeitete dieser Staubsauger mit Beutel energieeffizient, war in meinem Staubsauger Test alltäglichen Anforderungen problemlos gewachsen und bringt einige für seine Preisklasse nicht selbstverständliche Extras mit.

Wer nicht unter einer Hausstauballergie leidet und bereit ist, über eine stark verschmutzte Stelle vielleicht auch noch ein zweites Mal zu saugen, findet hier ein durchaus empfehlenswertes Gerät.