Miele S 8340 Staubsauger

Miele S 8340 Staubsauger
8.92

HANDHABUNG

8/10

    SAUGLEISTUNG

    9/10

      AUSSTATTUNG

      9/10

        PREIS/LEISTUNG

        8/10

          KUNDENBEWERTUNGEN

          10/10

            Pros

            • Hohe Saugleistung
            • Gute Zubehörausstattung
            • Mehrteiliges Filtersystem
            • Großes Beutelvolumen

            Cons

            • Verbraucht viel Strom
            • Etwas laut

            Der Miele S 8340 EcoLine gehörte 2014 ebenfalls zu den Kandidaten, die sich den strengen Prüfkriterien der Stiftung Warentest stellen mussten. Wie der Testsieger erreichte auch der Miele-Sauger die Gesamtnote 2.0. Er überzeugte dabei mit seiner sehr guten Saugleistung, fiel aber auch als ein sehr energiehungriges Gerät im Staubsauger Test auf.


            Features und Funktionen

            Für die hohe Saugleistung dieses Geräts hat Miele die besondere AirTeQ-Bodendüse entwickelt und auch in anderen Bauteilen die Luftführung besonders stromlinienförmig gestaltet. So nimmt der Sauger bei nur noch 1200 Watt maximaler Leistung ebenso leicht Staub und Schmutz auf wie ein alter Sauger mit Stromkosten treibenden 2200 Watt.
            Miele S 8340

            Für saubere Luft setzt der Miele-Staubsauger auf das, ebenfalls selbst entwickelte, Filtersystem AirClean. Dabei arbeiten Motorfilter und Abluftfilter zusammen und erhalten weitere hygienische Unterstützung durch den besonderen Miele HyClean-Staubbeutel. So erzielt das Gerät schließlich eine Reduzierung der Feinstaubbelastung um 99,9 Prozent und erreicht damit sogar fast den Wert eines HEPA-13-Filters.

            Auf Alltagstauglichkeit und leichte Bedienung hat Miele bei dem Bodenstaubsauger Test ebenfalls geachtet. Das Gerät hat eine Möbelschutzleiste aus weichem Kunststoff, drei Laufräder und die Änderung der Saugleistung gelingt stufenlos ohne lästiges Bücken dank Plus- und Minus-Fußtasten, die einfach nur mit der Fußspitze angetippt werden müssen. Dank Leuchtanzeige ist die eingestellte Saugleistung dabei immer gut ablesbar.

            Komfortabel geht es auch bei der Zubehörausstattung zu. Die umfasst mit einem Naturborsten-Saugpinsel, einer Fugendüse und einer besonders breiten Polsterdüse – zum bequemen Absaugen von Sofas und Sesseln – gleich drei Teile, die in einem Gerätefach auf der Oberseite schnell zur Hand sind.


            Vorteile:

            Hohe Saugleistung
            Großes Beutelvolumen für niedrige Betriebskosten
            Bequeme Steuerung der Saugleistung ohne Bücken über Fußtasten
            Gute Zubehörausstattung
            Mehrteiliges Filtersystem
            Komfort-Kabelsystem und Parksystem zum platzsparenden Abstellen


            Nachteile:

            Zwei Kritikpunkte sind uns bei diesem Miele-Beutelstaubsauger allerdings aufgefallen:

            Er hat einen vergleichsweise hohen Stromverbrauch und erreicht gerade einmal die Energieeffizienzklasse D.

            Außerdem hätte der Aktionsradius des Saugers gern etwas größer ausfallen dürfen. Nach elf Metern ist Schluss und das etwa siebeneinhalb Meter lange Kabel muss in eine näher gelegene Steckdose umgesteckt werden.


            Technische Daten

            Hersteller + Modell: Miele S 8340 EcoLine
            Leistung: 1200 Watt maximale Wattleistung – Nennleistungsaufnahme 1100 Watt
            Beutelvolumen: 4,5 Liter Miele HyClean GN-Beutel
            Gewicht: 8,2 Kilogramm
            Teleskoprohr: Saugrohr aus Edelstahl mit 35 Millimetern Durchmesser – eingeschoben 61 cm lang und bis auf 1,04 Meter ausziehbar


            EU-Kennwerte

            Energieeffizienzklasse: D
            Lautstärke: 75 dB(A) Schallleistungspegel
            Durchschnittlicher jährlicher Energieverbrauch: 43,9 kWh
            Staubemissionsklasse: B
            Teppichreinigungsklasse: C
            Hartbodenreinigungsklasse: B
            Zubehör: Polsterdüse, Fugendüse und Saugpinsel mit Naturborsten, gelagert in einem Gerätefach


            Unser Fazit zum Miele S 8340

            Die gute Bedienbarkeit und die starke Saugleistung dieses Gerätes sind uns sehr positiv aufgefallen. Wer täglich den Staubsauger zur Hand nimmt und auch Tierhaare beseitigen muss, wird allerdings bald auch den großen Energiehunger seines Miele auf der Stromabrechnung bemerken. Da ist manch anderes Modell einfach sparsamer, ohne deswegen schlechter zu saugen.


            Test-Fazit

            Stiftung Warentest war im Test der Februar-Ausgabe 2014 ebenfalls von der Saugleistung des Miele Gerätes angetan. Selbst die schwierige Disziplin der Sauberkeit an Fußleisten oder in Ecken schloss das Modell befriedigend ab.

            Deutliche Abstriche machten die Tester allerdings bei den Umwelteigenschaften. Das Staubrückhaltevermögen der Miele-Filteranlage fiel im Test nicht so positiv auf, wie es die Herstellerangaben vermuten lassen würden und reicht damit zwar für Menschen ohne Probleme mit Hausstaub vollkommen, ist für sensible Personen oder Allergiker aber nicht optimal geeignet. Den hohen Stromverbrauch bemängelten die Tester damals ebenso wie die überdurchschnittliche Geräuschkulisse, wenn der Miele S8340 auf harten Böden eingesetzt wird.